zum IMPRESSUM
Kommende Veranstaltungen
☞ Veranstaltungsort
so nicht anders angegeben
Raum des Arbeitskreises für anthroposoph.Geistesstreben
1090 Wien / AT, Liechtensteinstraße 43 (Holzeingang)
(rund 100 m vom Lycée français de Vienne Richtung Palais)
Holzeingang von Berta Klement © 2017 by WfGW
geschnizt von Berta Klement
☞ S e m i n a r z e i t e n
Einleitungsvortrag (freitags)
Gesprächsseminar (samstags)
Nachtragsgespräch
Gruppengespräch (ev. mit Übungen)
Gespräch und Fragenbeantwortung
19 h bis spätestens 21 h

17 h 00 bis 17 h 5+
18 h 00 bis 18 h 5+
19 h 20 bis 20 h 3+
Unser Haiku
vom 9.VII.2019
Wärst du mir Bruder/Schwester
am Ufer der Strömungen,
die Hitze wär' kühl.
JMKL
Improvisationen zur AnthropoSophie heute
Raum des Arbeitskreis' © 2014 by WfGW
Vor dem Vortrag erhalten Sie einen »Text zum Neudenken«.
März 2021
FR, 19. / SA, 20.
Verrat und Öffnung
Das offenbare Rätsel der Judas-Tat
Eine platte Erzählung vom nahestehenden Jünger, der gegen Silbergeld seinen Herrn durch einen Kuss kenntlich macht und damit ausliefert, geistert beinah schon zweitausend Jahre in den Seelen, die vom Evangelium beeinflusst worden sind. Kann eine korrupte Judasgestalt als Träger abgründigen Verrats dem Anspruch einer Heilsgeschichte genügen? In geisteswissenschaftlicher Beleuchtung offenbart diese Frage eine notwendige Tiefendimension.
April 2021
FR, 23. / SA, 24.
Zarathustra
Die Weisheit in den Gegensätzen
Auf den mythischen Stifter der urpersischen Weltanschauung wird die religiöse Erfahrung von Tag und Nacht als Widerspruch zurückgeführt. Zarath (der Goldene), der uschtra (Lasttiere) besitzt, gilt als Begründer der Lehre vom Kampf zwischen Licht und Finsternis, die noch in der hellenistischen Vorstellung von Chaos und Kosmos nachhallt. Zarathuschtra hatte die Bewohner Nordostpersiens dazu aufgerufen, sich im Kampf für das Lichtwesen zu entscheiden.
Mai 2021
FR, 21. / SA, 22.
Rad des Lebens
Voranschreiten durch Wiederholung
Ewige Wiederkehr des Gleichen - so verstand man im alten Indien die Lebenszyklen des Menschen. In der Tat, wir wiederholen ständig, wie schon das Beispiel des Atmens zeigt. Doch inwiefern gleicht der letzte Atemzug dem ersten? Was ist dazwischen nicht alles geschehen und entwickelt worden! In einem Menschenleben wird viel Gutes und Schlechtes verwandelt; so manches gar frisch in die Welt gesetzt. Nur der Tod tritt auf der Stelle.
Juni 2021
FR, 18. / SA, 19.
Wechselschritt
Zusammenspiel von Wissen und Glauben
Die Menschheitskrise, die durch die virusbedingte Pandemie ausgelöst worden ist, hat den Kampf zwischen Glauben und Wissen weiter entfacht. Verbitterung auf der einen Seite, Hohn auf der andren sind die oberflächlichen Zeichen einer zügig zunehmenden Entfremdung im Ringen um die Deutungshoheit der Welt. Dringender denn je bedürfen wir des klärenden Gesprächs, der gemeinsamen Suche; weniger denn je irgendwelcher autoritativen Lehrsätze.
August 2021
DO, 5. / SO, 8.
in Ottenstein
X X I . S o m m e r s e m i n a r
Das Sonnenkind
Was Erde ist und sein kann
Ob Planet, Mond oder Asteroid, alles und jedes ist aus und mit einem Stern entstanden. So besonders die Erde auch erscheinen mag, darin bildet sie keine Ausnahme. Sie ist ein Kind der Sonne. Tief in ihrem Innern birgt sie noch Wärme und Licht aus einer früheren Phase unseres Zentralgestirns. Seither erschwingt sie sich den steten, lebendigen Zustrom ihres Sterns, indem sie ihn umkreist - so wie das Individuum den seinen. Obschon müde geworden, erhält sie weiterhin die Lebensaura, in welcher Pflanze, Tier und Mensch gedeihen können. Doch ist sie keine Dienerin, kein Mond. Wem wäre denn die Macht verliehen, sie zu versklaven? Bergende Partnerin vermag sie zu sein; mag sich mit einem Bewusstsein verbinden, das lernt, sie auf ihrer zierlich eingespielten Bahn zu begleiten, zu würdigen und zu fördern.
EINZELHEITEN über Anfragen an uns
Improvisationen zur AnthropoSophie heute
Weitere vorgesehene Termine
  Wintersemester 2021/22 in Wien
  September FR, 17./SA, 18.
  Oktober FR, 22./SA, 23.
OsterSO, 4. April November FR, 19./SA, 20.
  Dezember FR, 17./SA, 18.
  Jänner FR, 21./SA, 22.
Sommerseminar in Ottenstein  
August DO, 5. - SO, 8.  
Durchführung ohne Gewähr!
Sommersemester 2022 in Wien Wintersemester 2022/23 in Wien
Februar FR, 18./SA, 19. September FR, 16./SA, 17.
März FR, 18./SA, 19. Oktober FR, 21./SA,22 .
April FR, 22./SA, 23. (OsterSO, 17. April) November FR, 18./SA, 19.
Mai FR, 20./SA, 21. Dezember FR, 16./SA, 17.
Juni FR, 18./SA, 19. Jänner FR, 20./SA, 21.
Sommerseminar in Ottenstein  
August DO, 4. - SO, 7.  
Durchführung ohne Gewähr!
Vortrag dazumal © 2010 by WfGW
Inhaltlich werden alle Veranstaltungen von unserem Referenten getragen und verantwortet.
Wenn Sie wissen möchten,
was alles wir seit November 1999 veranstaltet haben,
dann klicken Sie doch bitte in unserem Archiv nach.
Und zum IMPRESSUM gelangen Sie durch Klick auf den WfGW-Schriftzug.