zum IMPRESSUM
Kommende Veranstaltungen
☞ Veranstaltungsort
so nicht anders angegeben
Raum des Arbeitskreises für anthroposoph.Geistesstreben
1090 Wien / AT, Liechtensteinstraße 43 (Holzeingang)
(rund 100 m vom Lycée français de Vienne Richtung Palais)
Holzeingang von Berta Klement © 2017 by WfGW
geschnizt von Berta Klement
☞ S e m i n a r z e i t e n
Impulsvortrag
Pause (20 Minuten)
Gruppengespräch
18 h bis 18 h 5+
18 h 5+ bis 19 h 1+
19 h 1+ bis 21 h
Unser Haiku
vom 13.XI.2022
Zwischen zwei Felsen
geklemmt sowie gehalten
blick'ich übers Meer.
JMKL
Improvisationen zur AnthropoSophie heute
Raum des Arbeitskreis' © 2021 by WfGW
Vor dem Vortrag erhalten Sie einen »Text zum Neudenken«.
Dezember 2022
Freitag, 16.
Scala Santa
Abstufungen der Heilsgeschichte
Die Scala Santa führt von der Piazza San Giovanni in Laterano empor, auf dass sie gläubigen Büßerinnen und ein paar mitgenommenen Büßern den Weg zum Himmel weise. Doch umgekehrt wird daraus ein Schuh: denn es gibt eine „heilige Treppe”, die das Sonnenwort über lange Entwicklungsperioden heruntergeleitet hat zur Geburt im dämmrigen Beth-Lehem, dem Haus des Brotes. Und ja, eine Generation später begann ein Licht, die Treppe empor zu leuchten.
Jänner 2023
Freitag, 20.
Zukunftssorgen
Hereinwirken des Apokalyptischen
Fast jede Generation wähnte sich gelegentlich in Zustände gestellt, die man ihrer Schrecklichkeit wegen „apokalyptisch”, also „enthüllend” zu nennen pflegte; dies in Anspielung auf das unverstandene Schlusswerk des Kanons christlicher Urtexte, das immer wieder quälende Sorgen vor einer bedrohlichen Zukunft auslöste. Dem Künftigen wehren zu wollen, wäre freilich vergeblich. Die Angst ist es, der wir dank unsrer Erkenntniskraft begegnen können.
Februar 2023
Freitag, 17.
Unter Engeln
Wie das Projekt Menschheit begleitet wird
Nicht erst in unsren furchtbar bewegten Tagen wird deutlich, dass das Projekt Menschheit sein Ziel nicht unbetreut erreichen wird; schon deshalb nicht, weil es in größere Entwicklungszusammenhänge eingebettet ist. Die Regenten oder Intelligenzen jener Sphären begleiten die Menschen insofern aus eigener Notwendigkeit, als die Erdenbürger, inkarniert oder nicht, deren Wirkungsbereich berühren und oft genug durchkreuzen.
März 2023
Freitag, 17.
Wegbereiter
Kulturimpulse als Entwicklungsantrieb
Von den Rischis war bereits die Rede, von Zarathustra, Hermes, Moses, auch von Mani. Welcher Zeiten Genossen sind die? Ob solche Menschengeleiter mythologisch oder historisch fassbar sind, ist zweitrangig angesichts der von ihnen ausgegangenen Kulturimpulse, welche ja weit über rein religiöse Bereiche hinauswirkten und wirken. Wessen Weg bereiten die, von denen allgemein kaum mehr bekannt ist als ihre Mysteriennamen?
April 2023
Freitag, 14.
Pauli Ansatz
Auferstehung des Lichts im Menschen
Ohne die Auferstehung wäre seine Lehre leer, das hat Paulus von sich bezeugt. Sein Ansatz bestand darin, jenes zwar kaum bemerkte, gleichwohl öffentliche Mysteriengeschehen im Jahre 33 unsrer Zeitrechnung als geschichtlichen Wendepunkt zu begreifen, als dargelebte Metanoia. Diese vom Täufer angemahnte Sinneswandlung zielt auf Offenbarung des Eigenlichts, das weißgott in jedem Menschenwesen glimmt.
Mai 2023
Freitag, 19.
Hebammenwink
Anstoß-Inspiration im Alltag
Sokrates hatte seine eindringliche Fragemethode als Maieutik (Hebammenkunst) verstanden, denn er wollte Menschen helfen, eignes Denken zu gebären. Weit häufiger, als allgemein angenommen, erhalten wir Denk-, ja Tat-Anstöße durch leise Inspirationen der unser Erdenleben begleitenden Naturwesen, Nichtinkarnierte und höhere. Zuallermeist geschieht das im Alltag, und es braucht oft nur einen Augenblick Stille, um den Wink zu gewahren.
Juni 2023
Freitag, 16.
Gen-Klaviatur
Lebensprozesse im Physischen
Keine ernstzunehmende Wissenschaft behauptet heute mehr, dass Erscheinen und Tun eines Menschen ausschließlich von dessen Genen bestimmt werden - sowenig wie sich ein Orgelstück allein aus Manualen, Pedalen und Registern ergibt. Vielmehr kommt es auf die phänotypische Plastizität an, das biologische Vermögen, sich auf aktuelle Lebensumstände einzustellen. Pflanze, Tier und Mensch nützen dazu die ätherischen Bildekräfte.
August 2023
Donnerstag, 3.-Sonntag, 6.
in Ottenstein
Allwandler
Die Erdenmondensphäre
Neuerdings will man wieder auf dem Mond landen, vorneweg NASA und ESA mit dem sinnigerweise Artemis genannten Programm, hinterher die Behörden andrer Staaten. Allerdings fehlt dem heutzutage gern "science" genannten Teilbereich menschenmöglicher Wissenschaft samt Technik der dynamische Sphärenbegriff, wie er von der Geisteswissenschaft angewandt wird, um das Verhältnis der Erde zu den verschiedenen kosmischen Ebenen zu beschreiben. Wenn etwa die sublunare angesprochen wird, dann klingt das alte Motiv der Verwandlung auf: die vielgestaltige, sphärenbildende Mondbewegung wandelt wie eine Membran alle Lichtwirkungen von Planeten und Sternen in irdisch verträglichen Dämmer um. Auf diese Weise belebt sie fortwährend unsren Entwicklungsraum, die Erdenmondensphäre.
Improvisationen zur AnthropoSophie heute
Weitere vorgesehene Termine
Sommersemester 2023 in Wien Wintersemester 2023/24 in Wien
  September FR, 15.
  Oktober FR, 20.
(OsterSO, 9. April) November FR, 17.
  Dezember FR, 15.
   
  Jänner FR, 19.
Durchführung ohne Gewähr!
Vortrag dazumal © 2010 by WfGW
Inhaltlich werden alle Veranstaltungen von unserem Referenten getragen und verantwortet.
Wenn Sie wissen möchten,
was alles wir seit November 1999 veranstaltet haben,
dann klicken Sie doch bitte in unserem Archiv nach.
Und zum IMPRESSUM gelangen Sie durch Klick auf den WfGW-Schriftzug.
https://wfgw.diemorgengab.at/WfGWaktu.htm