zum IMPRESSUM
GESPRÄCHSABENDE IN DORNBIRN
in Anlehnung an die Veranstaltungreihe der WfGW
als
IMPROVISATIONEN ZUR ANTHROPOSOPHIE HEUTE
 
Höchsterstraße 30 © 2016 by DMGG
2 0 2 1
jeweils von 19h3+ bis 21h3+
in der Höchsterstraße 30
FR, 24. September
Arbeit des Menschen
Verantwortung für die Erde
„Die Grundbedingung, unter der die Tätigkeit des Arbeitens steht, ist das Leben selbst.”, schreibt Hannah Arendt. Vor vielen tausend Jahren wurden Jäger und Sammlerinnen angeregt, allmählich Verantwortung für die Lebensvielfalt auf dem Erdenboden zu übernehmen, zu veredeln und zu züchten. Eine neue Form des Arbeitens hob an. Rudolf Steiner sprach davon, daß es eine besondre Inspiration ist, welche „Lust und Liebe zur Arbeit hervorbringt”.
 
FR, 29. Oktober
Grenzen setzen
Notwendige Lebenshüllen
 
 
FR, 26. November
Den Tod erkennen
Ein Kunstgriff zum Leben
 
 
FR, 10. Dezember
Liebe löst Fesseln
Dem Eingeengtwerden begegnen
 
 
2 0 2 2
jeweils von 19h3+ bis 21h3+
in der Höchsterstraße 30
FR, 21. Jänner
Geist und Form
Der Janusblick der Erkenntnis
 
 
Weitere geplante Termine
im I. Halbjahr 2022 im II. Halbjahr 2022
FR, 25. Februar FR, 26. August (Wahlthema)
FR, 25. März FR, 30. September
KarFR, 15./KarSA, 16. April FR, 28. Oktober
FR, 27. Mai FR, 25. November
FR, 24. Juni FR, 23. Dezember
Durchführung nach Möglichkeit
 
Warten © 2019 by DMGG