zum IMPRESSUM
Zitatensammlung
Teil 2
Zitat von Georg Wilhelm Friedrich HEGEL zur
GRENZE
Sogar Hegel, ein Spezialist für entgrenzende Reflexion, hat auf dem Boden der Tatsachen die Lebensnotwendigkeit der Grenze verteidigt: »Etwas ist nur in seiner Grenze und durch seine Grenze das, was es ist. Man darf somit die Grenze nicht als dem Dasein bloß äußerlich betrachten ... Der Mensch, insofern er wirklich sein will, muß dasein, und zu dem Ende muß er sich begrenzen. Wer gegen das Endliche zu ekel ist, der kommt zu gar keiner Wirklichkeit, sondern er verbleibt im Abstrakten und verglimmt in sich selbst.«
zit. in «Das Böse»; S.226ff