zum IMPRESSUM
Zitatensammlung
Teil 2
Zitat von José ORTEGA Y GASSET zum
STAUNEN
Überraschung, Verwunderung sind der Anfang des Begreifens. Sie sind der eigenste Sport und Luxus des geistigen Menschen. Darum ist es seine Zunftgebärde, die Welt aus staunend [ϑαυμάζειν] geweiteten Augen zu betrachten. Alles in der Welt ist merkwürdig und wunderbar für ein paar wohlgeöffnete Augen. Dies eben, das Sichwundern, ist eine Götterfreude, die dem Fußballspieler versagt ist, den Denker aber im unaufhörlichen Rausch des Schauenden durch die Welt treibt. Sein Zeichen sind die starrenden Augen. Darum gaben die Alten Minerven [~ Pallas Athene] die Eule bei, den Vogel, der immer geblendet ist.
in „Der Aufstand der Massen”, 1930
aus «Gesammelte Werke III»; S.8